fussball kleinWillkommen in der Fußballabteilung

Sprenzel, Florian

Abteilungsleiter Fußball

Nachricht senden

Telefon: +49 152 29299193

D'Aquino, Roberto

stv. Abteilungsleiter Fußball

Nachricht senden

Telefon: +49 8342 919984

 

Zink, Martin

Abteilungsleiter Jugend-Fußball

Nachricht senden

Telefon: +49 8342 919173

Amberg, Hannes

stv. Abteilungsleiter Jugend-Fußball

Nachricht senden

Telefon: +49 8342 914882

 


fussball kleinAktuelle Meldungen

21.04.2019

Thalhofen schlägt Bad Grönenbach mit 5:2

Die Ostallgäuer zeigen eine nahezu perfekte Leistung und fahren die nächsten Punkte ein

Bei optimalen äußeren Bedingungen und prächtiger Kulisse empfing der FC Thalhofen am Samstag den Aufstiegsaspiranten vom TV Bad Grönenbach. Die Hausherren gingen hochmotiviert in die Partie, wollte man doch die Serie von nunmehr sechs ungeschlagenen Spielen weiter ausbauen. Bereits nach vier Minuten setzte sich Nici Steger über die linke Seite durch und flankte präzise auf Nico Beutel, der per Kopf zur 1:0 Führung traf. Im weiteren Spielverlauf war die Marschroute von Trainer Florian Niemeyer gut zu erkennen, indem man die beiden Ausnahmespieler auf Seiten der Gäste in Person von Denis Wassermann und Igor Klein doppelte und nicht zur Entfaltung kommen ließ. Der Plan ging an diesem Tag nahezu perfekt auf, sodass Dominik Dürr nach Flanke von Florian Sprenzel per Kopf die zwischenzeitliche 2:0 Führung erzielen konnte. Nur vier Minuten später herrschte pure Begeisterung am Mühlsteig, nachdem Luca Csauth aus kurzer Distanz zur 3:0 Führung einschob. In der 40. Minute ließ jedoch der Bad Grönenbacher Kapitän Denis Wassermann seine Klasse aufblitzen und bediente Alexander Kühn mustergültig, welcher den Ball gekonnt ins lange Eck schlenzte. Davon unbeeindruckt erzielte der stark aufspielende Dominik Dürr quasi im Gegenzug mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel die beruhigende 4:1 Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie in Durchgang eins: Thalhofen attackierte energisch und spielte schnell und ansehnlich nach vorne. So auch in der 49. Minute, als der unermüdliche Thalhofener Kapitän Nico Beutel nach schöner Kombination sehenswert die 5:1 Führung erzielte. Für die Gäste aus Bad Grönenbach war das Spiel von diesem Zeitpunkt an gelaufen und die Hausherren verwalteten die Führung souverän. Eine Unachtsamkeit in Thalhofens Defensive konnte Denis Wassermann dann noch zum 5:2 Endstand nutzen. Am Ende steht ein verdienter Sieg und somit weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt für die Ostallgäuer. Ein besonderer Dank gebührt wieder einmal den fantastischen Zuschauern, die die Mannschaft Woche für Woche beeindruckend unterstützen.

FC Thalhofen:

Christoph Friegel, Marco Steinhauser (73. Alexander Hartmann), Patrick Sandner, Levi Stöckl, Florian Sprenzel, Stefan Weissenbach, Dominik Dürr (64. Kim Lukas), Nico Beutel, Nici Steger (46. Fabian Hartmann), Janik Suske, Luca Csauth


15.04.2019

Thalhofen bleibt auch gegen Türkgücü Königsbrunn ungeschlagen

Gegen spielstarke Gastgeber gelingt der jungen Mannschaft ein verdienter Punktgewinn

Am vergangenen Sonntag musste die Mannschaft von Trainer Florian Niemeyer zum schweren Auswärtsspiel nach Königsbrunn reisen. Dort traf der FCT auf den erwartet spielstarken Gegner, welcher von Beginn an versuchte, die Thalhofener Abwehrreihen mit hohem Tempo und gutem Aufbauspiel unter Druck zu setzen. Die fleißige Abwehr um Max Kube hielt in Durchgang eins dem Druck jedoch stand und ließ keine großen Chancen zu. Hätte man den ein oder anderen Konter konsequenter zu Ende gespielt, wäre sogar eine Pausenführung möglich gewesen. So ging es aber zunächst torlos in die Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff gelang dann den Hausherren nach einem Fehler in Thalhofens Defensive der 1:0 Führungstreffer nach einem Eckball. Davon unbeeindruckt steckte die junge Mannschaft um Kapitän Nico Beutel nicht auf und hielt weiter mutig dagegen, wenngleich Türkgücü mehr vom Spiel hatte. So kam es, dass Florian Sprenzel nach einem Standard seine Mannschaft für den Einsatz belohnen und den 1:1 Ausgleich erzielen konnte. Bereits fünf Minuten später fiel dann jedoch bereits wieder der Führungstreffer für die Gastgeber, welchem ein Abspielfehler in der Thalhofener Abwehr vorausgegangen war. Beim Stand vom 2:1 entschied der Unparteiische dann auch noch, zum Entsetzen der Gäste, auf Elfmeter für die Heimelf. Diesen konnte der gefoulte Stürmer selbst jedoch nicht verwandeln, was Thalhofen zusätzlichen Aufschwung gab. Der Druck wurde nun erhöht und Nico Beutel traf nach Flanke von Janik Suske sehenswert per Fallrückzieher zum 2:2 Endstand. Letztlich steht ein verdienter Punkt gegen einen fairen und starken Gegner auf der Habenseite der jungen Thalhofener Mannschaft, welcher weiter Selbstvertrauen im Kampf um den Klassenerhalt geben wird.

FC Thalhofen:

Christoph Friegel, Marco Steinhauser (72. Arber Jakupi), Max Kube, Levi Stöckl (46. Patrick Sandner), Florian Sprenzel, Stefan Weissenbach, Dominik Dürr, Nico Beutel, Nici Steger (68. Fabian Hartmann), Janik Suske, Luca Csauth


12.04.2019

FC Thalhofen muss am Sonntag bei Türkgücü Königsbrunn antreten

Gegen spielstarke Augsburger Vorstädter wollen sich die Ostallgäuer bestmöglich verkaufen

Nach dem gerechten 1:1 Unentschieden am vergangenen Wochenende gegen den FC Heimertingen tritt die Mannschaft von Trainer Florian Niemeyer am Sonntag um 15:00 Uhr beim SV Türkgücü Königsbrunn an. Die Gastgeber belegen momentan den dritten Platz der Tabelle, haben noch Ambitionen auf den Aufstieg in die Landesliga und sind folglich klarer Favorit. „Für mich war Türkgücü die spielstärkste Mannschaft, gegen die wir bis jetzt antreten mussten. Hinten agieren sie sehr diszipliniert und vorne haben sie klasse Fußballer in ihren Reihen“, zollt Trainer Niemeyer dem Gegner großen Respekt. Trotzdem will man sich auf Thalhofener Seite auch in Königsbrunn von seiner besten Seite zeigen und möglichst punkten. Mit dem Selbstvertrauen von bereits fünf ungeschlagenen Pflichtspielen in Serie scheint dies auch durchaus machbar. „Wir werden alles versuchen, um auch gegen einen starken Gegner was Zählbares mit nach Hause zu nehmen“, gibt Kapitän Nico Beutel die Herangehensweise vor. Personell gesehen muss Florian Niemeyer verletzungsbedingt leider auf Alexander Hartmann und Schlussmann Lukas Kress verzichten.

Aufgebot FC Thalhofen:

Christoph Friegel, Marco Steinhauser, Patrick Sandner, Levi Stöckl, Florian Sprenzel, Stefan Weissenbach, Max Kube, Nico Beutel, Dominik Dürr, Janik Suske, Nici Steger, Fabian Hartmann, Kim Lukas, Luca Csauth, Arber Jakupi


07.04.2019

Thalhofen und Heimertingen trennen sich Unentschieden

In einer umkämpften Partie kann der FCT einen Punkt am Mühlsteig behalten

Am vergangenen Samstag traf die Mannschaft von Trainer Florian auf heimischen Platz auf die erfahrene Mannschaft des FC Heimertingen. In der Anfangsphase sahen die knapp 250 Zuschauer eine zerfahrene Partie. Die beste Chance auf Seiten von Thalhofen hatte in Durchgang eins Dominik Dürr, als dieser schön von Janik Suske freigespielt wurde, aber am glänzend reagierenden Gäste-Torwart scheiterte. Anders machte es in der 29. Minute Maximilian Ecker, der Heimertingen durch ein Traumtor aus über zwanzig Metern in Führung brachte. Davon unbeeindruckt versuchte Thalhofen weiter Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen. Nach dem Seitenwechsel hatte Patrick Sandner den Ausgleich auf dem Fuß, konnte den Ball aber freistehend aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen. So dauerte es bis zu 78. Minute, ehe Nico Beutel nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen war. Den fällen Strafstoß verwandelte der Kapitän des FCT souverän zum verdienten Ausgleich. Thalhofen blieb nunmehr bis zum Schluss am Drücker, schaffte es aber an diesem Tag nicht, noch ein Tor zu erzielen. Am Ende steht ein Unentschieden, welches den nächsten Punkt im Kampf um den Klassenerhalt sichert.

FC Thalhofen:

Lukas Kress (53. Christoph Friegel), Florian Sprenzel, Patrick Sandner, Max Kube, Marco Steinhauser (68. Kim Lukas), Stefan Weissenbach, Dominik Dürr, Nico Beutel, Fabian Hartmann (61. Arber Jakupi), Janik Suske, Luca Csauth


05.04.2019

FC Thalhofen empfängt kampfstarke Mannschaft aus Heimertingen

Gegen die Unterallgäuer sollen weiter Punkte für den Klassenerhalt gesammelt werden

Nach dem 2:0 Sieg am vergangenen Wochenende gegen den FC Stätzling empfängt der FC Thalhofen am Samstag um 15:30 den FC Heimertingen zum nächsten Heimspiel am Mühlsteig. Nahezu perfekt kam die junge Thalhofener Mannschaft von Trainer Florian Niemeyer nach der Winterpause aus den Startlöchern. Aus den ersten drei Spielen konnten neun Punkte erspielt werden, wobei besonders die Leistungen der Abwehr um Schlussmann Lukas Kress, welcher seit nunmehr 270 Minuten kein Gegentor mehr kassiert hat, hervorzuheben sind. Damit dies so bleibt, muss Thalhofen auch im Spiel gegen eine kampfstarke Heimertinger Mannschaft alles aus sich herausholen. „Sollten wir auch nur ein paar Prozent weniger investieren, werden wir keine Punkte mehr holen. Wir müssen den Schwung aus den vergangenen Spielen mitnehmen und jeder meiner Spieler muss an die Grenze gehen, um die Punkte einzufahren“, so Trainer Niemeyer. Ähnlich wie der Trainer beurteilt auch Kapitän Nico Beutel die Herangehensweise: „Wir wollen in jedem Fall die drei Punkte hierbehalten. Die Liga ist sehr ausgeglichen und jeder Punkt ist enorm wichtig.“ Gerade der Spieltag am aktuellen Wochenende könnte richtungsweisend sein. Im Optimalfall könnte Thalhofen den Abstand auf den ersten direkten Abstiegsplatz auf sieben Punkte vergrößern. Vorher wartet allerdings ein hartes Stück Arbeit auf den FCT, verlor man doch das Hinspiel gegen die körperlich robusten Gäste noch mit 0:3.

Aufgebot FC Thalhofen:

Lukas Kress, Christoph Friegel, Marco Steinhauser, Patrick Sandner, Levi Stöckl, Alexander Hartmann, Florian Sprenzel, Stefan Weissenbach, Max Kube, Nico Beutel, Dominik Dürr, Janik Suske, Nici Steger, Fabian Hartmann, Kim Lukas, Luca Csauth, Arber Jakupi


31.03.2019

Thalhofen behält auch gegen Stätzling die Punkte am Mühlsteig

In einer hart umkämpften Partie siegt der Aufsteiger verdient

Am Samstag hatte der FC Thalhofen mit dem FC Stätzling den erwartet schweren Gegner zu Gast. Die Mannschaft von Trainer Florian Niemeyer wollte das Hinspiel, in dem man noch mit 1:5 deutlich unterlag, vergessen machen und die nächsten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Von Beginn an entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten. Das Spiel wurde immer wieder durch Foulspiele auf beiden Seiten unterbrochen, sodass in Durchgang eins kein wirklicher Spielfluss zu Stande kam. Ein anderes Bild bot sich den knapp 300 Zuschauen nach dem Seitenwechsel. Thalhofen erhöhte nun deutlich den Druck, kombinierte entschlossener und kam immer wieder zu guten Chancen. Eine davon nutze der stark aufspielende Dominik Dürr nach Vorarbeit von Janik Suske zur verdienten Führung. Thalhofen verwaltete die Führung nun geschickt und lauerte auf Konter. In der 79. Minute schloss der unermüdliche Luca Csauth einen solchen überragend ab, in dem er erst zwei Verteidiger abhängte und dann dem Stätzlinger Schlussmann keine Chance ließ. Am Ende steht ein verdienter Sieg für den Aufsteiger aus Thalhofen, der weiter mit Erfolg am Ziel Klassenerhalt arbeitet.

FC Thalhofen:

Lukas Kress, Florian Sprenzel, Patrick Sandner, Max Kube, Marco Steinhauser, Stefan Weissenbach, Dominik Dürr, Nico Beutel (82. Kim Lukas), Nici Steger, Janik Suske (72. Fabian Hartmann), Luca Csauth (85. Felix Fritsch)


29.03.2019

FC Thalhofen empfängt Landesliga-Absteiger Stätzling

Die Niemeyer-Elf möchte auch gegen starke Augsburger die Punkte am Mühlsteig behalten

Nach dem wichtigen Auswärtssieg am vergangenen Wochenende gegen die TG Viktoria Augsburg (0:3) empfängt der FC Thalhofen am Samstag um 15:00 Uhr den FC Stätzling zuhause am Mühlsteig. Der letztjährige Landesligist aus Augsburg tat sich anfänglich in der Bezirksliga Schwaben Süd schwer, kommt jedoch immer besser in Fahrt. Die vergangenen zwei Pflichtspiele nach der Winterpause konnte die Gästemannschaft von Trainer Stefan Tutschka gewinnen, sodass sie sich momentan mit 31 Punkten auf Platz 7 der Tabelle wiederfinden. Thalhofen belegt nach ebenfalls zwei Siegen nach der Winterpause mit 25 Punkten den ersten Nichtabstiegsplatz. Für die Heimelf um Kapitän Nico Beutel bietet sich heute folglich eine große Chance, weiter Boden gut zu machen und den Anschluss an die gesicherten Mittelfeldplätze zu verkürzen. Trainer Florian Niemeyer spricht von einer richtungsweisenden Partie: „Ich gehe davon aus, dass nach den nächsten beiden Spielen eine klare Tendenz erkennbar sein wird, wohin es für meine Mannschaft geht. Wenn wir unsere beiden Heimspiele am Samstag gegen Stätzling und nächste Woche gegen Heimertingen positiv gestalten, haben wir eine große Chance unser Ziel zu erreichen.“ Damit dies allerdings gelingt, wird ein hartes Stück Arbeit von Nöten sein. Im Hinspiel gegen den FC Stätzling setzte es eine herbe 1:5 Klatsche. „In der Vorrunde haben wir alles vermissen lassen, was uns jetzt stark macht. Wir haben körperlos gespielt und haben im Spiel nach vorne keinen Mut gezeigt. Deswegen haben wir damals auch in der Höhe verdient verloren. Für das Rückspiel bin ich mir sicher, dass wir mit der Unterstützung unserer überragenden Zuschauer unsere Sache deutlich besser machen werden“, so Kapitän Nico Beutel.

Aufgebot FC Thalhofen:

Lukas Kress, Patrick Reichhart, Marco Steinhauser, Max Kube, Patrick Sandner, Florian Sprenzel, Stefan Weissenbach, Nico Beutel, Dominik Dürr, Janik Suske, Fabian Hartmann, Nici Steger, Luca Csauth, Kim Lukas, Alexander Hartmann, Felix Fritsch


25.03.2019

FC Thalhofen gelingt nächster Sieg

Gegen Viktoria Augsburg holt sich die Mannschaft von Florian Niemeyer drei Punkte

Am Samstag ging es für die Niemeyer-Schützlinge zur TG Viktoria nach Augsburg. Für die Mannen vom Mühlsteig war das Ziel klar, man wollte, wie im Hinspiel zuhause, auch in Augsburg etwas Zählbares mitnehmen. Auch durch die Unterstützung von knapp 70 mitgereisten Anhängern in schwarz-gelb agierte der FCT bereits ab der ersten Minute hochkonzentriert auf wirklich schwer bespielbarem Geläuf. Etwas aus dem Nichts gelang dann sogar das 0:1. Als ein langer Abschlag von Lukas Kress durch Torjäger Luca Csauth verfolgt wurde und dieser den Verteidiger so unter Druck setzten konnte, dass dieser den Ball im eigenen Tor versenkte. Weil der Viktoria im Spiel nach vorne wenig bis gar nichts einfiel, ging es so auch verdient in die Pause. In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, die Viktoria hatte zwar mehr Ballbesitz, die besseren Chancen aber hatte dennoch Thalhofen. Suske und Csauth scheiterten zweimal denkbar knapp vor dem Tor. So musste der FCT bis zur 85. Minute zittern, ehe Nico Beutel mit letzter Kraft ein Laufduell an der Außenbahn für sich entschied und dann uneigennützig auf den freistehenden Janik Suske ablegte, der das 0:2 markierte. Für den starken Thalhofener Kapitän war dies dann auch die letzte Aktion der Partie. Für ihn kam Kim Lukas in die Partie, welchen dann bereits 3 Minuten später, nach Kopfballverlängerung von Felix Fritsch, sogar noch das 0:3 gelang. Thalhofen gewinnt auch in der Höhe verdient in Augsburg und kann bisher vom perfekten Rückrundenstart sprechen.

Auch hiermit nochmal ein rießiges Dankeschön an alle angereisten „Schlachtenbummler“ aus Thalhofen!

FC Thalhofen:

Lukas Kress, Marco Steinhauser, Patrick Sandner, Max Kube, Florian Sprenzel, Stefan Weissenbach, Janik Suske, Dominik Dürr, Nico Beutel (88. Kim Lukas), Fabian Hartmann (70. Nici Steger), Luca Csauth (89. Felix Fritsch)


... lade Modul ...
FC Thalhofen auf FuPa